Opsumit

Opsumit ist ein innovatives Medikament für die Behandlung der Pulmonalen Arteriellen Hypertonie (PAH). Es verbessert die Herzleistung durch gezielte Senkung des Blutdrucks in den Lungen. Speziell für Frauen entwickelt, bietet Opsumit eine neue Dimension in der PAH-Behandlung, mit dem Ziel, die Lebensqualität zu erhöhen und den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen.

In den Warenkorb
Kategorie:
Was es ist: Opsumit, mit dem Wirkstoff Macitentan, ist ein spezialisiertes Medikament zur Senkung des pulmonalen Blutdrucks. Es wird hauptsächlich zur Behandlung der pulmonal-arteriellen Hypertonie (PAH) eingesetzt, um die Leistungsfähigkeit bei körperlicher Aktivität zu verbessern und das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern.

Berechtigung und Zugang

  • Zielgruppe: Opsumit ist ausschließlich für Frauen im Rahmen eines speziellen Programms von zertifizierten Apotheken erhältlich.
  • Programmanmeldung: Eine obligatorische Registrierung im Programm sowie ein umfassendes Verständnis der damit verbundenen Risiken sind erforderlich.

Wichtige Überlegungen vor der Verwendung von Opsumit

  • Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei Allergie gegen Macitentan oder bei Schwangerschaft oder möglicher Schwangerschaft.
  • Überprüfung der Krankengeschichte: Informieren Sie Ihren Arzt über eine Vorgeschichte von Lebererkrankungen, Herzkrankheiten oder Anämie.
  • Schwangerschaftsrisiko: Opsumit birgt Risiken für ungeborene Babys. Obligatorische negative Schwangerschaftstests vor und monatlich während der Behandlung sowie 1 Monat nach der Behandlung sind erforderlich.

Dosierungsinformationen

  • Standarddosis für Erwachsene: 10 mg oral, einmal täglich.
  • Indikation: Verzögerung des Krankheitsfortschritts bei PAH (WHO-Gruppe I).

Richtlinien für vergessene Dosen und Überdosierung

  • Vergessene Dosis: So bald wie möglich einnehmen, es sei denn, die nächste planmäßige Dosis steht kurz bevor. Keine Doppeldosen einnehmen.
  • Überdosis: Im Falle einer Überdosis sofortige medizinische Hilfe suchen oder die Giftnotrufzentrale kontaktieren.

Was während der Einnahme von Opsumit zu vermeiden ist

  • Ungeschützter Geschlechtsverkehr ist verboten. Während der Behandlung und mindestens 30 Tage nach der Behandlung ist eine zuverlässige Empfängnisverhütung unerlässlich.

Erkennen von Nebenwirkungen

  • Notfallsymptome: Allergische Reaktionen wie Nesselsucht, Atembeschwerden und Gesichtsschwellungen.
  • Schwere Nebenwirkungen: Beinhalten Beschwerden beim Wasserlassen, schnelle Gewichtszunahme, Leber- und neue Lungenprobleme.
  • Häufige Nebenwirkungen: Nasenverstopfung, Sinus-Schmerzen, Blaseninfektionen, Kopfschmerzen und grippeähnliche Symptome.
  • Beratung durch Ihren Arzt: Bei ungewöhnlichen Symptomen oder Bedenken.

Den nächsten Schritt gehen

  • Facharzt konsultieren: Besprechen Sie mit Ihrem Gesundheitsdienstleister, ob Opsumit für Sie geeignet ist.
  • Bleiben Sie informiert: Informieren Sie sich über PAH und Behandlungsmöglichkeiten.
  • Richtlinien befolgen: Streng an Dosieranweisungen und Sicherheitsprotokolle halten für optimale Ergebnisse.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Opsumit“